BIOS schließt Kooperationsvertrag mit der Evangelischen Landeskirche Baden.

fab logo

Opferschutz-Partner


BIOS-Newsletter Empfange HTML?
Besucher heute:2
Besucher gestern:13
Besucher diesen Monat:326
Besucher dieses Jahr:3711
Tägliche Besucher:5716
Montliche Besucher:8421

Sponsoren gesucht

 

Sponsoring ist ein wichtiger Bestandteil unseres Wirtschaftslebens.

Vieles wäre ohne Sponsoring undenkbar. Wenn die Staatskassen leer sind, dann sind wir Bürger gefordert. Die Behandlungsintiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. ist auf Ihre Spende als Privatperson oder auf das Sponsoring von Firmen angewiesen, weil wir nur dann die für einen effektiven Opferschutz notwendigen Projekte durchführen können.
Ihre Unterstützung kann anonym erfolgen, gerne sind wir aber auch bereit, Firmen, welche sich für den Opferschutz einsetzen, auf unserer Homepage namentlich anzuführen. Auf vielfachen Wunsch berichten wir auch auf Informationsveranstaltungen in Ihrem Hause über unsrere opferschützende Projekte und erläutern die wissenschaftlich gesicherte Erkenntnis "Tätertherapie ist Opferschutz".

Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung, wenn Sie weitere Informationen benötigen.
Fordern Sie das  neue „BIOS-Exposé“ an.
 

Kontaktadresse:
RiOLG Klaus Michael Böhm
Schlossplatz 23, 76131 Karlsruhe
Telefon 0721/ 926-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Helfen Sie uns helfen! Fördern Sie unsere Tätigkeit durch Ihre Spende und/oder werden Sie unterstützendes Mitglied bei der Behandlungs-Initiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.

Der Schutz von Frauen und Kindern
geht uns alle an!


Info zur Spendenbescheinigung:


Bei einer Spende bis 50 € reicht der Zahlungsbeleg als Nachweis für das Finanzamt.
Bei Spenden ab 50 € sendet Ihnen die Behandlungs-Initiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V
automatisch eine Spendenbescheinigung zu.

Ihre Spende kommt in vollem Umfang
der Behandlung gefährlicher
Gewalt- und Sexualstraftäter zu Gute.

Mit Ihrer finanziellen Hilfe sind wir in der Lage, in der Forensichen Ambulanz Baden – im Amtsgericht Karlsruhe – unter dem Gesichtspunkt des Opferschutzes landesweit psychotherapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Gewalt- und Sexualstraftätern anzubieten, für welche ansonsten, wie so oft, kein Kostenträger vorhanden ist. Auch führen unsere Therapeuten solche Therapien in mehreren Vollzugsanstalten im Lande durch und unterstützen damit die dort vorhandenen Angebote des Landes.

Zusätzlich finanziert die Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. in mehreren Haftanstalten in Baden-Württemberg "Anti-Gewalt-Kurse" für gewalttätige Strafgefangene und die Ausbildung von Anstalts-Psychologen in den neuesten opferschützenden Therapieprogrammen, wie etwa dem Behandlungsprogramm für Gewaltstraftäter "BPG".

Unser Anliegen ist es, die Verwaltungkosten niedrig zu halten, weshalb diese zumeist von den Mitgliedern der Behandlungs-Initiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. aus ihrem eigenen Vermögen getragen werden, so dass Ihre Hilfe in vollem Umfang dem Opferschutz zu Gute kommt.

Bankverbindung:

Behandlungs-Initative Opferschutz BIOS-BW e.V.

Volksbank Pforzheim
IBAN: DE83 6669 0000 0054 70
BIC: VBPFDE66

QR-Code dieser Seite