BIOS schließt Kooperationsvertrag mit der Evangelischen Landeskirche Baden.

fab logo

Opferschutz-Partner


BIOS-Newsletter Empfange HTML?
Besucher heute:1
Besucher gestern:7
Besucher diesen Monat:243
Besucher dieses Jahr:2808
Tägliche Besucher:5716
Montliche Besucher:8421

Vortrag Heidelberg 2012 -- Dr. Boetticher

Vortrag Von RiBGH Dr. Axel Boetticher auf der BIOS-Tagung am 11.10.2012 in Heidelberg

 

Vortragsthema - Mehr Kriminlaprävention im Strafverfahren

Hier der Vortrag als pdF:

 

Vortrag Heidelberg 2012 - RiBGH a.D. Dr. Boettichter

 

 

 

BIOS-Fachvortrag Diagnostik und Therapie bei Traumafolgestörungen

BIOS-Fachvortrag

 

Diagnostik und Therapie von

Traumafolgestörungen –

Auf welchen Wegen können

Opfer von Gewalt Hilfe finden

 

Eine Gewalt- oder Sexualstraftat trifft das Opfer in seinem Innersten und kann zu schweren seelischen Verletzungen führen und dies oft ein Leben lang. Häufig sind die betroffenen Menschen zuerst ohnmächtig und orientierungslos. Umso wichtiger ist die Betreuung in den ersten Tagen nach der Tat, um die Unterstützung und Behandlung zu organisieren. Eine solche Erstversorgung ist bei Opfern von Gewalt- und Sexualstraftaten im Einzugsbereich der Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. nicht durch-gehend gewährleistet. Erfahrungsgemäß bestehen z.B. bis zur Durchführung einer sachgerechten psychotherapeutischen Intervention teilweise lange Wartezeiten.

 

Der Fachvortrag führt zunächst in die Diagnostik und die Behandlungsmöglichkeiten bei Traumafolgestörungen ein. Sodann zeigt er die Möglichkeiten auf, wie Opfer von Gewalt- und Sexualstraftaten neben der bestehenden psychotherapeutischen Versorgung vor allem in Karlsruhe, aber auch an anderen Orten im Lande kurzfristig Hilfe finden können, etwa über das Angebot zur Akutversorgung traumatisierter Opfer von Gewalt- und Sexualstraftaten der Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.

 

Referent:

Dr. Gustav Wirtz, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Leitender Oberarzt in der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, SRH Klinikum Karlsbad-Langesteinbach.

 

Termin:

Freitag, den 11. Oktober 2013, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

 

Ort:

Stephanienstraße 28 b, 76133 Karlsruhe (bei Wechsel des Veranstaltungsortes kann sich der Be-ginn des Vortrags um einige Minuten verzögern, hiervon erhalten Sie nach Anmeldung Nachricht).

 

Kosten:

Keine.

 

Organisatorisches:

Anmeldungen: Forensische Ambulanz Baden (FAB), Schlossplatz 23, 76133 Karlsruhe,

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon 0721 470 43933.

 

Anmeldeschluss ist der 04. Oktober 2013.

 

Hier finden Sie das Merkblatt zur Akutversorgung von Opfern bei BIOS:

 

Merkblatt BIOS-Akutversorgung-Opfer

Vortrag: Prof. Dr. Johann Callewaert in Luxemburg am 13.11.2012

Gegenseitige Anerkennung im Raum der Sicherheit, der Freiheit und des Rechts- Vorraussetzunge, Tragweite und Grenze Vortrag am 13.11.2012 vor dem EuGH in Luxemburg im Rahmen eines Expertenforums.

Hier der Vortrag als pdf:

Vortrag Prof. Callewaert

 

 

 

 

 

BIOS-Vortrag DGPPN Kongress in Berlin

Anbei der BIOS-Vortrag am  23.11.2012
auf dem DGPPN-Kongress in Berlin.

Hier als PDF zum nachlesen:

 

Vortrag DGPPN

QR-Code dieser Seite