BIOS schließt Kooperationsvertrag mit der Evangelischen Landeskirche Baden.

fab logo

Opferschutz-Partner


BIOS-Newsletter Empfange HTML?
Besucher heute:9
Besucher gestern:30
Besucher diesen Monat:256
Besucher dieses Jahr:4064
Tägliche Besucher:5716
Montliche Besucher:8421

Wechsel in der therapeutischen Leitung der FAB

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

Hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass sich Herr Klein mit Wirkung vom 09.07.2012 aus der Leitung der Forensischen Ambulanz Baden (FAB) zurückgezogen hat. Auf seine beigefügte Erklärung weisen wir hin.

 

Wir bedauern seine Entscheidung aus fachlichen und menschlichen Gründen und möchten uns bei ihm für seine jahrelange Tätigkeit beim Aufbau der FAB und sein besonderes Engagement auch im Namen des Gesamtvorstands von BIOS ausdrücklich bedanken. Ohne seine Hilfe wäre das Erreichte nicht möglich gewesen.

 

Bis auf weiteres wird die FAB von seinem Vertreter, Herrn Dr. Heinz Scheurer, geleitet, welcher von Herrn Rudy und Frau Beckers in der therapeutischen Leitung unterstützt werden wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Klaus Böhm - Hermann Meyer - Dr. Rolf-Dieter Splitthoff

Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.

Stephanienstraße 28 b, 76133 Karlsruhe

 

Karlsruhe, den 10.07.2012

 

 

Erklärung Markus Klein

  

Hiermit gebe ich, Markus Klein, bekannt, dass ich am 09.07.2012 aus privaten wie beruflichen Schwerpunktsveränderungen durch zunehmende Tätigkeit als Gutachter nicht mehr die therapeutische Leitung der Forensischen Ambulanz Baden übernehmen kann.

 

Ich bedanke mich beim geschäftsführenden Vorstand der Behandlungsinitiative Opferschutz e.V. durch das in mich gesetzte Vertrauen und wünsche der Forensischen Ambulanz Baden und deren Mitarbeitern alles Gute.

 

Ich werde weiter als Therapeut und Gutachter für die Forensische Ambulanz Baden tätig sein und freue mich auf diesem Wege über eine gleichbleibend und sehr geschätzte gute Zusammenarbeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Markus Klein  

                                                                                                                       Göttingen, den 09.07.2012

 

  

QR-Code dieser Seite