BIOS schließt Kooperationsvertrag mit der Evangelischen Landeskirche Baden.

fab logo

Opferschutz-Partner


BIOS-Newsletter Empfange HTML?
Besucher heute:0
Besucher gestern:23
Besucher diesen Monat:268
Besucher dieses Jahr:1857
Tägliche Besucher:5716
Montliche Besucher:8421

Aktuelles

BIOS Opferschutz jetzt auch in Rheinland-Pfalz - Verein eröffnet Forensische Ambulanz in Koblenz

Nach Abschluss eines entsprechenden Vertrages mit dem Justizminsterium in Rheinland-Pfalz am 1.6.2015 hat der Verein in Koblenz

 

die Psychotherapeutische Ambulanz Koblenz (PAKO)

 

eröffnet, welche am 31.07.2015 ihre Arbeit aufgenommen hat und im Rahmen einer Pressekonferenz von Herrn Prof. Dr. Robbers am 27.08.2015 offziell der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

 

In der Anlage finden Sie die hierzu ergangene Presseerklärung des Justizmisteriums Rheinland-Pflalz sowie das Behandlungsangebot der neuen Einrichtung

 Hier die Pressmitteilung:

Pressemitteilung JUM RP - Eröffnung PAKO 27.08.2015

 

Hier das Behandlungsangebot mit Rufnummern zur Kontaktaufnahme:

Behandlungsangebot PAKO 31.07.2015

 

Hier der LINK zu einem SWR-Bericht über die Eröffnung:

 

http://swrmediathek.de/sendungverpasst.htm

 

Auch als Träger der Forensischen Ambulanz Baden (FAB) in Karlsruhe, welche ebenfalls durch das Justizminisisterium in Maiz aos offizielle Nachsorgeeinrichtung auch für das Land Rheinland-Pfalz anerkannt ist, dankt der Verein den PAJU´s in Trier und Ludwigshafen für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung beim Aufbau der neuen Einrichtung in Koblenz. Auch gilt dieser Dank den Justizbehörden in Koblenz und den Einrichtungen des Strafvollzuges und der Bewährungshilfe. Vorallem aber danken wir der Klinik Nette Gut in Andernach, an erster stelle Herrn Dr. Schumacher-Wandersleb, ohmne deren logistsiche Unterützung der Aufbaue der neuen Einrichtung nicht möglich gewesen wäre. Im Sinne des präventiven Opferschutzes hoffen wir auf eine weiter gute Zusammenarbeit und würden uns auch über eine finanzielle Förderung durch Justizbehörden und Sponsoren freuen, welche insbesodere zur Umsetzung und Einführung unseres Präventions-Behandlungsangebot für sog. Tatgeneigte "Keine Gewalt- und Sexualstrafat begehen" notwendig ist.

 

 

 "

QR-Code dieser Seite